Wir wünschen Euch allen einen guten Rutsch und Alles Gute für das Jahr 2021! 🎉🥂🍀🐷🎇Bleibt gesund 💪🏻

Ein Jahr was sich jeder von uns doch anders vorgestellt hat, neigt sich dem Ende zu.

Auch wir vom Freiwilligen Tambourkorps Oeventrop hatten uns gerade unser Jubiläumsjahr anders vorgestellt, mit einem Komplettausfall jeglicher Festivitäten hat wohl niemand gerechnet zu Beginn diesen Jahres.

Soviel Feste und Jubiläen sind dieser Pandemie „zum Opfer“ gefallen aber das wichtigste hierbei ist und bleibt auf jeden Fall die Gesundheit.

Wir blicken positiv in die Zukunft und hoffen das wir bald wieder mit Euch allen zusammen feiern können. 🥁🍻

Der FTK Oeventrop wünscht Euch allen besinnliche Weihnachtstage und alles Gute für das kommende Jahr 2021, vor allen Dingen Gesundheit ! 🎄✨🍀

Ausflug der Tambourkorpsjugend

Am letzten Samstag hat unsere Jugend mal ordentlich Gas gegeben!

Erst wurden die Beine bei einer kleinen Wanderung locker und startklar gemacht und dann ging es ab nach Wildshausen zum Kart fahren.

Dort haben alle nach einer ordentlichen Einweisung mal richtig auf die Tube gedrückt !

Vielen Dank an dieser Stelle an den MSC !!! 😊

Anschließend wurde in unserer Probenwohnung noch der Grill angeschmissen und das Königspaar des Ausfluges ausgeschossen.

Allen hat dieser Tag einen Riesenspass gemacht !!

Ständchen beim Elisabeth-Wohnheim

Heute wäre eigentlich wieder unser Motto gewesen:

Schützenfest Modus AN!

Wir hätten heute, bzw dieses Wochenende sehr gerne mit unseren Freunden in Olpe deren Hochfest gefeiert, aber auch hier wurde verständlicherweise wegen Corona alles gecancelt.

So aber haben wir uns gedacht, spielen wir den Bewohnern und Mitarbeitern des Elisabeth-Wohnheims in Oeventrop ein paar Lieder.

So bleiben wir in Übung und die Bewohner und Mitarbeiter freuen sich über ein bisschen Abwechslung in diesen Zeiten. 😊🥁🎵

Ständchen beim St. Christophorus Wohnheim

Eigentlich würden wir dieses Wochenende unser 90. Jubiläum feiern….

Leider ist uns dies durch die Corona-Pandemie versagt geblieben.

Da wir aber das Wochenende nicht ohne ein bisschen (Marsch-)Musik begehen wollten, haben wir gedacht machen wir anderen eine Freude und spielen den Bewohnern des St.Christophorus Wohnheims ein Ständchen.

Die Bewohner und Mitarbeiter zeigten sich begeistert und dankbar für die Unterhaltung und wir hatten ebenfalls richtig Spaß endlich mal wieder musizieren zu dürfen !! 😊🎶🥁

Liebe Musikfreunde, liebe Musikerkollegen -/und kolleginnen, liebe Gäste

Schweren Herzens mussten auch wir uns dazu entscheiden, unser Jubiläum welches wir am 09.&10.Mai mit euch feiern wollten, abzusagen!

Einen Ersatztermin wird es leider aus organisatorischen Gründen nicht geben, da natürlich viele Termine verschoben wurden und der Kalender für das nächste Jahr sich stetig weiter füllt.

Es werden natürlich auch noch alle geladenen Vereine in einem persönlichen Brief informiert !!

Wir wünschen Euch trotz allem schöne Ostertage und im Moment das wichtigste

BLEIBT GESUND !!

🐰💪🏻🍀

Filmabend im Sauerländer Hof

Wir lassen unser Kirchenkonzert nochmal Revue passieren….. 🎶🎥🖥

Wer also am Freitag, den 13.03. ab 19.00 Uhr noch nichts vorhat, ist herzlich eingeladen diesen Abend

mit uns zu verbringen und den Konzertfilm im Sauerländer Hof mit uns anzuschauen. 😊

Jahreshauptversammlung des FTK Oeventrop am 29.02.2020

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Freiw. Tambourkorps Oeventrop (FTK), konnte Vorsitzende Stefanie Spiegel am Samstagabend, zahlreiche Mitglieder im Siedlerheim „Auf der Egge“, begrüßen. 

Nach den Vereinsinternen Formalien und verlesen des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung durch Geschäftsführer Niklas Starke, folgte der Jahresrückblick 2019 durch die stellv. Geschäftsführerin Nadine Köstens. 

Jahresrückblick 2019
Insgesamt 19 öffentliche Veranstaltungen wurden musikalisch vom FTK begleitet. Beginnend mit der Sebastianfeier der Schützenbruderschaft über den Karnevalsumzug der GS Dinschede, mehrere Schützenfeste und Freundschaftstreffen, Sommerfeste der Kompanien bis hin zum Martinsumzug. Mit dem Oeventroper Winterschützenfest endete die musikalische Begleitung. Hinzu kam als Highlight des Jahres, das grandiose 1. Kirchenkonzert des Tambourkorps unter dem Motto „Vorklänge“ zum 90-jährigen. 

Bericht des Tambourmajors
Dieses Highlight spiegelte sich auch im Bericht des Tambourmajors Jonas Jaekel wieder, der aus gesundheitlichen Gründen nicht anwesend war, jedoch im „Live Stream per Smartphone“ alles verfolgte. Stellvertreter Robin Hachmann verlas den Bericht. Sein großer Dank galt allen Musiker/Innen bei der Teilnahme an den regelmäßigen Proben und den zusätzlichen Probewochenenden, wobei es an Spaß und Geselligkeit nicht fehlte. Nur, so war unser 1. Kirchenkonzert unter dem Motto „Vorklänge“ möglich, wobei wir beweisen konnten, „wir können nicht nur mit Marschmusik und Bufftata“, sondern auch mit Konzertstücken das Publikum begeistern. Sein Appell für 2020: Weiter so bei der Teilnahme an den regelmäßigen Proben und den zusätzlichen Probewochenenden und wir können musikalisch noch mehr erreichen.

Jugendvertreterin Jenusha Jeyaranjan berichtete über die Fortschritte bei der Ausbildung der Jugendlichen. Neben den vielen erfolgreichen Probearbeiten, gab‘s als kleines Dankeschön auch einen Besuch im „Phantasialand“. Drei Musikerinnen hatten im letzte Jahr die D3-Prüfung vom Volksmusikerbund NRW bestanden: Lina Peters, Annika Otto und Jenusha Jeyaranjan. 

Kassiererin Julia Rocholl setze mit ihrem positiven Kassenbericht die Versammlung fort, der von den Kassenprüfern bestätigt wurde, worauf der Kassiererin und dem gesamten Vorstand die Entlastung erteilt wurde. 

Wahlen
Zügig verlief der Tagesordnungspunkt Wahlen. Allen zur Wahl stehenden Personen, wurde seitens der Versammlung das volle Vertrauen ausgesprochen und wiedergewählt. In Ihren Ämtern bestätigt wurden: Vorsitzende Stefanie Spiegel, Geschäftsführer Niklas Starke, Stellv. Major Robin Hachmann und stellv. Kassierer Matthias Spyra.

Ehrungen
Vorab hielt Vorsitzende Stefanie eine kleine Laudatio zu jedem aktiven Musiker, der anschließend mit der Ehrennadel und einem Präsent ausgezeichnet wurde. Dies waren:
für 10 Jahre: Heidi Karrasch
für 25 Jahre: Katja u. Fabian Bornemann, Sascha Zillmer, Sebastian Kraas und Sven Püttmann
für 30 Jahre: Michaela Kraus, Tina Friedrich, Ingo Beckmann-Kobold, Holger Reiter und Stefanie Spiegel
für 40 Jahre: Ronja Korf, Angela Buenfeld, Jörg Brower und Roger Vollmer

Erstmalig in der Geschichte des Tambourkorps, wurden zwei aktive Musikerinnen für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Ute Kiehne und Eva Krafft nahmen gerührt diese außergewöhnliche Ehrung entgegen, welche gebührend von den Anwesenden Musiker/Innen mit Standing Ovation begleitet wurde.

Nach dem Punkt Verschiedenes, wo man noch ein paar vereinsinterne Themen regelte, wurde mit den Jubilaren noch ausgiebig im Siedlerheim „Auf der Egge“ gefeiert.

(Bericht und Fotos Ronald Frank)

Gegründet 1930

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen